Checkliste

Rangrücktrittserklärung

Beachten Sie folgendes:

  1. Der Rangrücktritt ist ein „Notbehelf“, der eine Verschnaufpause für die rechtliche und/oder betriebswirtschaftliche Unternehmenssanierung ermöglicht.
  2. Der Rangrücktritt ist kein Sanierungsinstrument.
  3. Ein Rangrücktritt verschafft nur zeitlichen Spielraum für Sanierung.
  4. Der Rangrücktritt dient dem Schutz gegenwärtiger und künftiger Kurrentgläubiger.
  5. Primäre Alternativen zum Rangrücktritt: echte Sanierung und Konkursaufschub/Nachlassstundung.
  6. Ein Rangrücktritt ist in Bilanz und Jahresrechnung zu deklarieren.
  7. Ein Rangrücktritt ist immer befristet (bis zur Genesung oder bis zum Kollaps des Unternehmens).

Diese Checkliste finden Sie auch als PDF-Dokument unter Download.